Zeitstrahl - Jahr 1962

Zeitklicks

1962

    Einfache Sprache
    Kinder ab 8 Jahren
    1962
    1962 prägte die Spiegel-Affäre das politische Leben in der Bundesrepublik. Studenten protestieren hier und fordern den Rücktritt von Franz Josef Strauß. [ © Landesarchiv Baden-Württemberg, Fotograf: Willy Pragher / CC BY 3.0 ]

    1962

    1962 ist das Jahr der Kubakrise. Der Kalte Krieg erreichte damit einen neuen Höhepunkt. Nach der Stationierung von sowjetischen Raketen auf Kuba, die auch die USA hätten erreichen können, spitzte sich die Lage zu. Die Welt stand am Rande eines Atomkriegs. Auch der breiten Öffentlichkeit wird die Gefahr erstmals bewusst. Schließlich einigten sich die beiden Supermächte auf eine friedliche Lösung des Konflikts: die Sowjetunion zog ihre Raketen ab, die USA erklärte den Abzug ihrer Raketen aus der Türkei und dass sie keine Invasion auf Kuba plane.
     

    Deutschland 1962

    Und was war in Deutschland 1962 los? In der Bundesrepublik machte im Oktober 1962 die Spiegel-Affäre Schlagzeilen. Die Zeitschrift Der Spiegel hatte über die Verteidigungsfähigkeit der Bundeswehr berichtet und diese bemängelt – und damit auch Verteidigungsminister Franz Josef Strauß kritisiert. Der Bericht wurde nun als möglicher Landesverrat angesehen. Kritik an der Regierung war unerwünscht. Mehrere Redakteure wurden verhaftet. Damit schien die Pressefreiheit in Gefahr zu sein. Die Affäre weitete sich zu einer großen innenpolitischen Krise aus, als Strauß behauptete, mit der ganzen Affäre nichts zu tun zu haben. Alle FDP-Minister traten daher aus Protest zurück - und schließlich nahm auch Strauß seinen Hut. Die Redakteure wurden nach und nach aus der Untersuchungshaft entlassen.

    In der DDR wurde 1962 die Wehrpflicht beschlossen, nachdem sich zuvor nicht genug Freiwillige für den Dienst in der Nationalen Volksarmee gefunden hatten. Auf der Glienicker Brücke kam es erstmals zu einem Austausch zweier Agenten aus der Sowjetunion und der USA. Bei einem Fluchtversuch an der Berliner Mauer starb ein junger Mann aus Ost-Berlin: Peter Fechter. Sein Tod führte der Öffentlichkeit vor Augen, wie grausam der Schießbefehl war. Im Dezember wurde die Intershop gegründet.
     

    Was war noch 1962?

    Im Februar 1962 kam es an der Nordsee zu einer schlimmen Flutkatastrophe. Besonders schwer betroffen war Hamburg, wo mehr als 300 Menschen starben.

    Im März 1962 endete der Algerienkrieg, im Juli folgte die Unabhängigkeit von Algerien.

    Der Nazi-Verbrecher Adolf Eichmann wurde am 1. Juni 1962 in Israel hingerichtet, nachdem er 1960 in Argentinien aufgespürt worden war.

    Im Juni 1962 kommt es in München zu den Schwabinger Krawallen. Sie sind erste Vorboten der Studentenbewegung.

    Weitere Staaten erlangen ihre Unabhängigkeit: Samoa wurde im Januar unabhängig von Neuseeland. Ruanda und Burundi wurden im Juli unabhängig von Belgien. Jamaika und Trinidad und Tobago in der Karibik wurden im August 1962 unabhängig von Großbritannien, Uganda im Oktober.

    Es begann ein besonders kalter Winter 1962/63, und das schon im November 1962, als Schnee fiel und es besonders kalt war.