Hintergrundbild Epoche
Anne Frank, ist das nicht das Mädchen mit dem Tagebuch?
 
Ja, sie hat ein Tagebuch geschrieben, als sie sich vor den Nazis verstecken musste. Annes Eltern zogen mit ihr und ihrer Schwester in die Niederlande, als Anne noch klein war. Sie dachten, dass sie dort sicher wären. Aber als Hitler 1940 auch die Niederlande überfallen hatte, war es mit der Sicherheit vorbei.
Und was passierte dann?
 
Ab 1942 begannen die Transporte in die Vernichtungslager im Osten, dort sollten die Juden umgebracht werden. Anne und ihre Familie konnten sich aber verstecken.
Und dann hat sie Tagebuch geschrieben?
 
Ja, ab Juni 1942. Dem Tagebuch erzählte sie alles, was sie bewegte und interessierte. Anne war ja ein ganz normales 13-jähriges Mädchen und hatte auch eine Stinkwut im Bauch, dass sie nicht normal leben durfte.
Aber die Geschichte ging nicht gut aus, oder?
 
Nein, Annes letzter Eintrag war am 1. August 1944, drei Tage später wurde ihre Familie verhaftet und sie kam am Ende ins Konzentrationslager Bergen-Belsen.
Und dort ist sie gestorben?
 
Ja, Anfang März 1945, also kurz vor dem Ende des Krieges. Den genauen Todestag wissen wir nicht, nur dass es wohl im März war. Ihr Vater überlebte als Einziger aus der Familie.
Und der hat das Tagebuch veröffentlicht?
 
Ja, das hat er und dieses Tagebuch der Anne Frank ist bis heute das bewegendste Zeugnis über die Judenverfolgung und den Nazi-Terror. Es wurde in ganz viele Sprachen übersetzt und hat Kinder und Erwachsene gleichermaßen berührt.
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert in den Jahren 2011 bis 2013 von:

''