Hintergrundbild Epoche

Österreich und der Staatsvertrag


0
Auch Östereich wurde nach 1945 in vier Besatzungszonen geteilt.

In Deutschland endete der Zweite Weltkrieg 1945 mit der bedingungslosen Kapitulation im Mai. Österreich wurde schon  Mitte April 1945 von der Nazi-Diktatur befreit. Der Befreiung vorausgegangen war eine Auseinandersetzung in Wien, die tausenden sowjetischen und deutschen Soldaten so kurz vor Kriegsende das Leben kostete.

Besatzungszonen auch in Österreich

Österreich wurde in vier Besatzungszonen unterteilt: eine britische, französische, amerikanische und sowjetische Zone. Diese Unterteilung galt auch für die Hauptstadt Wien. Die Grenzen Österreichs entsprachen den Grenzen vor dem "Anschluss Österreichs" im Jahr 1938. Österreich stand in den zehn Jahren der Besatzung unter der Verwaltung der Alliierten Kommission für Österreich. Erst zehn Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges, im Jahr 1955, wurde Österreich zu einem unabhängigen Staat.

Österreich als unabhängiger Staat

Am 15. Mai 1955 unterzeichneten in Wien die Außenminister der USA, der UdSSR. Großbritanniens, Frankreichs und Österreichs den Staatsvertrag, der die staatliche Souveränität Österreichs wiederherstellte. Für Österreich unterschrieb der Außenminister Leopold Figl, der vom Bundeskanzler Julius Raab unterstützt wurde. Beide hatten wesentlichen Anteil an dem Zustandekommen des Staatsvertrages. Staatsgrenze war die Grenze vom 1. Januar 1938.

Die Voraussetzung dafür war die Neutralitätserklärung Österreichs. Die Neutralität wurde auch in der österreichischen Verfassung festgeschrieben. Dies bedeutet, dass sich Österreich verpflichtete, sich keinem militärischen Bündnis anzuschließen oder fremden Staaten auf österreichischen Boden Militärstützpunkte einzuräumen.

Auch in Österreich begann das so genannte Wirtschaftswunder, das allerdings in der ehemaligen sowjetischen Zone erst mit Verzögerung eintrat. Die sowjetische Besatzungsmacht hatte - wie in Deutschland - in ihrer Zone die gesamte Industrie abgebaut, so dass das Wachstum aufgrund der fehlenden Industrie nur verzögert eintreten konnte.


  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert in den Jahren 2011 bis 2013 von:

''